+++Auf geht´s zum Waldfest am Ödberg vom 10. bis 12. August 2017+++

 

Der Verein und seine Geschichte...

 

Der Skiclub Ostin e.v. wurde am 28.08.1976 gegründet und am 07.10.1976 in das Vereinsregister Miesbach eingetragen.

Die Gründungssitzung fand im Gasthaus "Obermoor-Stubn" statt und es waren 21 Gründungsmitglieder anwesend. Zum ersten Vorstand wurde Lothar Kreutner und zu seinem Stellvertreter Georg Reisberger gewählt. Der erste Sportwart hieß Hans Seestaller.

Satzungsmäßiges Ziel des Vereins ist es, "den Skisport zu fördern und zu pflegen". Besonderes Gewicht hatte zu jeder Zeit die Jugend- und Nachwuchsarbeit. So konnten im Laufe der letzten 30 Jahre immer wieder Aktive des SC Ostin auf regionaler und auch nationaler Ebene Erfolge feiern. Inzwischen sind im SC Ostin über 550 skibegeisterte Mitglieder organisiert.

Entscheidend für ein noch planbareres und somit effizienteres Training war die Installation einer vollautomatischen Beschneiungsanlage und die Modernisierung der Liftanlagen am Oedberg zur Wintersaison 2002/03. Inzwischen genießt der Oedberg als schneesicheres und ideales Trainingsgebiet, das auch von anderen Skiclubs der Region intensiv genutzt wird, einen ausgezeichneten Ruf.

Die Möglichkeiten des SC Ostin an seinem Haushang sind inzwischen so vielfältig, daß im Januar 2005 erstmal ein FIS Damenslalom durchgeführt wurde. Außerdem ist der SC Ostin regelmäßig Ausrichter von Schüler- und Jugendrennen des Skigaus Oberland.

Mit dem Neubau der Oedbergalm im Sommer 2004 hat der SC Ostin nun endlich auch eine großartige Vereinsgaststätte, die allen sportlichen und kulinarischen Ansprüchen gerecht werden kann.

 

 

    Gründungssitzung 1976

 

 

 

 

 

 

 

 

  FIS Damenslalom 2005

 

 

   AUDI FIS Skicross Worldcup 2015